Luminox-RECON-Serie 8820 mit der Point Man

Bodenständig wegweisend

Jeder Aufklärungstrupp braucht einen Anführer, und dieser Anführer, der Point Man, braucht
gewisse Werkzeuge als Basisausrüstung – sein Essential Gear. Dieses hilft ihm, sich im
Gelände zurechtzufinden, sein Team auf Zielkurs zu halten und von Gefahren fernzuhalten. Als
Hersteller von Essential-Gear-Uhren, die sich bei Militär- und Einsatztruppen in aller Welt
bewährt haben und bei diesen ein Renner sind, bringt Luminox 2013 als Antwort auf diesen
Bedarf die neue RECON-Serie heraus.
Die Point Man wurde wie alle künftigen Uhren der RECON-Serie in Zusammenarbeit mit dem
ehemaligen Unteroffizier-Spezialist Sicherheit der Schweizer Armee, Andrea Micheli, einem
international anerkannten Polizei- und Militärjournalist und Schiessausbilder entwickelt. Die
Uhren entsprechen den Bedürfnissen des Militärpersonals nach analogen Uhren und können
beispielsweise am Boden auch als einfache und effiziente Navigationsgeräte eingesetzt
werden.
Die Luminox Point Man eignet sich hervorragend für Aufklärungsmissionen aller Art. Die
Kombination aus schwarzem carbonverstärktem Polycarbonat-Gehäuse, Taucher-Raster-
Lünette mit schwarzem Aluminiumring und schwarzem Zifferblatt schafft einen Tarnkappen-
Look. Die drehbare Lünette mit Skala und der in Kontrastfarben gehaltene Countdown-
Quadrant des Zifferblatts können für die zeitliche Abstimmung von Manövern eingesetzt
werden. Mit dem Kompass der Lünette lässt sich der jeweilige Standort bestimmen. Das
antireflektierende Saphirglas des Gehäuses ist kratzsicher. Ein immer zuverlässiges und
präzises Ronda-Quarzuhrwerk macht die Uhr zu einem verlässlichen Wegbegleiter.

Spezielle Eigenschaften
Mit der Point Man können Standorte ermittelt werden, wann immer die Sonne sichtbar ist. Dazu
muss nur der Stundenzeiger in Richtung Sonne ausgerichtet und dann auf dem Zifferblatt der
kleinste Abstand zwischen dem Stundenzeiger und der 12-Uhr-Position ermittelt werden. Die
Winkelhalbierende zwischen der 12 und dem Stundenzeiger zeigt Süden (auf der
Nordhalbkugel) bzw. Norden (auf der Südhalbkugel) an.
Darüber hinaus ist die Point Man mit einem Tachymeter zur Messung von
Marschgeschwindigkeiten ausgestattet. Die meisten Tachymeter messen die
Fahrgeschwindigkeit (90 km/h und mehr) und Distanz, was aber bei der Messung von
Marschgeschwindigkeit und Distanz nutzlos ist. Die Point Man bietet mit ihren speziell
markierten konzentrischen Tachymeterskalen die Möglichkeit, durchschnittliche
Marschgeschwindigkeiten abzulesen. Dazu muss lediglich gemessen werden, wie lange es
dauert, eine Strecke von 50 Metern (164 Fuss) zurückzulegen, und dann wird die
entsprechende Geschwindigkeit in Meilen oder Kilometern pro Stunde abgelesen.
Immer sichtbar
Die wesentlichen Elemente des Zifferblatts der Point Man sind dank der Luminox-
Beleuchtungstechnologie (LLT), einem stromunabhängigen Beleuchtungssystem, immer
sichtbar. Dabei handelt es sich um verschiedenfarbige Traser-Elemente, die auf den Zeigern,
Anzeigen und der Lünette der Uhr angebracht werden. Das patentrechtlich geschützte System
sorgt für konstante Beleuchtung bis zu 25 Jahre, so dass die Zeit unabhängig von den
Lichtverhältnissen immer ablesbar ist.
Die Uhren der RECON-Serie werden in MOLLE-Verpackungen (MOdular Lightweight Loadcarrying
Equipment) im Militärstil verpackt, die auch als Sonnenbrillen-Etui dienen. So wie alle
Luminox-Uhren werden auch die Uhren der RECON-Serie in der Schweiz hergestellt.

Jetzt die Luminox Point Man kaufen

Neue Videos von Luminox

Die neuen Videos von Luminox sind freigegeben und seit heute in unserem Blog sowie demnächst in unserem Onlineshop www.uhrenbay.com zu sehen. Die Videos sind in drei Teile aufgeteilt mit der jeweiligen Thematik  Air, Land und Sea. Alles in allem wieder sehr interessante Videos, die jedoch dieses Mal die Komponente Militäruhr nicht im Vordergrund haben. Alle neuen Uhren werden demnächst auch bald bei Uhrenbay im Angebot sein. Hier die älteren Videos von Luminox Trusted by Navy Seals und das Trusted by Special Forces.

Preiserhöhung bei Luminox

Liebe Uhrenfans, die Firma Luminox wird zum 15.10.2010 die Preise für die Uhren erhöhen. Aufgrund der Preiserhöhung bei den Rohstoffen wie Edelstahl und erdölbasierender Produkte muss der Hersteller entsprechend die Preise anpassen. Da Uhrenbay.com  Fachhandel für diese Marke ist, werden auch wir die Preise den Vorgaben parallel anpassen. Alles in allem ist jedoch die Anpassung nicht so graviert. Für eine Luminox Navy Seal 3001 ist zum Beispiel  der Preis von 219,- Euro auf 229,- Euro gestiegen. Für diese Uhren immer noch ein sehr gutes Preis- Leistung-Verhältnis. Zu der Qualität von Luminox Uhren werden wir im nächsten Bericht mehr sagen. Es wird über einen 13 Jahre Dauertest einer Luminox Navy Seal berichtet.

Luminox Uhren

Luminox Armbanduhren

Die Geschichte
LUMI.NOX ist eine amerikanische Erfolgsgeschichte. Es gab eine Zeit, in der die Branche von Modeuhren dominiert wurde – 1989 fassten die zwei Aussendienstmitarbeiter Richard Timbo und Barry Cohen den Entschluss ein neuartiges Produkt zu entwickeln, mit dem sie langfristig am Markt bestehen können. Als sie auf ein einzigartiges stromunabhängiges Beleuchtungssystem aus der Schweiz stiessen, erkannten sie die Leistungsfähigkeit dieser neuartigen Beleuchtung. Damit konnte man Uhren bei schlechten Lichtverhältnissen oder gar bei völliger Dunkelheit ablesen. So begannen sie Armbanduhren zu entwickeln, die mit dem einzigartigen Beleuchtungssystem (der so genannten Luminox Light Technology, LLT) ausgerüstet sind, und die Uhrenmarke LUMI.NOX war geboren. Dabei war und ist der Name Programm und kombiniert die lateinische Wörter „lumen“ für Licht und „nox“ für Nacht. Und auch das Logo spielt mit den Gegensätzen von Licht und Dunkelheit in Form von weisser Schrift auf schwarzem Hintergrund und umgekehrt. Durch den roten Rahmen wird ausserdem der Schweizer Flagge Tribut gezollt.

Die Schweizer Uhrenunternehmer André und Ronnie Bernheim beteiligen sich im Mai 2006, anstelle des Gründungsmitgliedes Richard Timbo, an der amerikanischen Uhrenfirma LUMI.NOX. Dank der mit dem Schweizer Logistikpreis 2003 ausgezeichneten Just-in-time Produktion der Mondaine-Fabrik im solothurnischen Biberist werden die Uhrenfachgeschäfte sowie spezialisierte Outdoor-Geschäfte zuverlässig beliefert.

Der sich entwickelnde Markt für aktive Sportler verlangte nach entsprechenden Modellen und so entwarfen sie eine Taucheruhr. Bei einer Messe wurden sie von einem Beschaffungsoffizier der U.S. Navy SEALs an gesprochen. Dieser erklärte ihnen, warum ihre Beleuchtungstechnologie für Nachteinsätze so wichtig sei. Anfang 1994 wurde die neue Taucheruhr nach vielen Monaten der Designgestaltung den SEALs vorgestellt. Später brachte LUMI.NOX diese Uhr als Original Navy SEAL-Taucheruhr auf den amerikanischen Markt.

Ein weiterer glücklicher Zufall spielte eine wichtige Rolle bei der unaufhaltsamen Entwicklung der Marke LUMI.NOX: Eines Tages rief ein Angehöriger der Edwards Air Force Base an, um ihnen seine Wertschätzung für ihre Uhren mitzuteilen. Er erzählte ihnen, dass auch die Piloten des Tarnkappenbombers F-117 NighthawkTM LUMI.NOX Uhren trügen und ganz begeistert von der Technologie seien. Dann bat er sie Uhren speziell für die Air Force zu entwerfen. Einige Monate später präsentierten sie ihre erste von der Luftfahrt inspirierte Kollektion, was den Beginn einer engen Geschäftsbeziehung mit Lockheed Martin®, dem Unternehmen, das den F-117 NighthawkTM fertigte, darstellte.

Die Modelle werden heute in mehr als 30 Ländern auf der ganzen Welt vertrieben. LUMI.NOX ist ein amerikanisches Unternehmen, das mit einer Schweizer Beleuchtungstechnologie in der Schweiz hergestellte Uhren in der ganzen Welt verkauft.

Technologie und Eigenschaften

Alle LUMI.NOX – Armbanduhren durchlaufen im Gegensatz zu anderen Uhren zusätzliche Fertigungsabläufe. In jede einzelne Uhr wird ein stromunabhängiges Beleuchtungssystem von LUMI.NOX eingesetzt. Das ist ein kostspieliger und zeitaufwendiger Vorgang, aber gerade dieses Beleuchtungssystem macht LUMI.NOX Uhren so einzigartig. Jede Uhr enthält winzige selbstleuchtende Elemente, die vom Schweizer Weltmarktführer für Beleuchtungskomponenten entwickelt werden. Diese Leuchtelemente (Borosilikatglaskapseln) sind fest eingebettet in den Zeigern, den Stundenzeichen und, wenn notwendig, auf den Drehringen unserer Uhren. LUMI.NOX Uhren benötigen keine äussere Lichtquelle, um die Leuchtelemente auf dem Zifferblatt oder den Zeigern „aufzuladen“, wie man dies von herkömmlichen Uhren mit Leuchtfarbe kennt. Es ist auch kein Knopfdruck notwendig, um das Zifferblatt zu beleuchten. Die U.S. Army hat die Vorzüge der neuartigen Beleuchtungstechnologie früh erkannt – ihre Verwendung wird durch die Spezifikation MIL-W-46374F der US Army vorgeschrieben. Das stromunabhängige Beleuchtungssystem erlaubt ein sofortiges Ablesen der Zeit, unabhängig von den Lichtverhältnissen, selbst bei völliger Dunkelheit. Diese praktische Benutzung erfüllt die Anforderungen verschiedener Militär- und Sicherheitsbeauftragten.

LUMI.NOX – die Armbanduhr für alle, welche die Nacht zum Tag machen.
Zu den Träger von LUMI.NOX Uhren zählen:
U.S. Navy SEALs, U.S. Air Force, FBI, italienischen Armee, Regierung von Dubai und Brunei, den Sicherheitskräften SWAT-Team in China während den olympischen Spielen 2008, dem Helikopter-Rettungsdienst Frankfurt, den schweizerischen Piloten von Air-Glaciers Lauterbrunnen und Heliswiss. Underwater Demolition Teams, U.S Coast Guard, U.S. Special Forces, U.S. Army Rangers, Canada Special Forces, New York City Police Departement, Los Angeles Police Departement, New York City Fire Departement, Los Angeles Fire Departement,

Film- und Fernsehindustrie
Filmproduzenten fragen uns an, damit ihre Stars während den Dreharbeiten LUMI.NOX tragen können, so etwa Bad Boys II, Ocean’s Eleven (George Clooney wurde in diesem Film mit einer LUMI.NOX Uhr gesehen) Under Siege, Tears of the Sun, Walking Tall, The Punisher, The Manchurian Candidate, After the Sunset, Babylon 5, The Librarian, The Grid und vielen anderen mehr.